Informieren Sie sich jetzt über die Ausbildung als MFA

Der/Die Medizinische Fachangestellte (MFA): Mehr als ‚nur‘ ein Job!

Seit 2006 wird statt der Berufsbezeichnung  „Arzthelfer/in“ der Ausdruck „Medizinische/r Fachangestellte/r“ (MFA) verwendet. Dieser neue Begriff steht für ein erweitertes berufliches Profil: der/die MFA ist nicht mehr Helfer/in, er/ sie ist ein qualifizierter Mitarbeiter in einer Arztpraxis, Klinik o.ä..

Der Beruf MFA ...

  • bietet Ihnen unterschiedliche, abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • ist vom ersten Tag an interessant
  • erfordert eigenständiges Denken und Handeln
  • birgt Perspektiven für die Zukunft und Raum für eigene Ideen
  • ist ein sicherer Job

Als MFA sind Sie ...

  • Ansprechpartner und Organisator zu allen Fragen der Patienten/ zur Ablaufoptimierung für die Patienten
  • in enger Zusammenarbeit mit dem Arzt/ den Ärzten für die Abstimmung, Vorbereitung und Durchführung von Untersuchungen und ambulanten Eingriffen in der Praxis zuständig
  • im Bereich der Praxisverwaltung tätig

Das grosse Plus als MFA...

  • kein Schicht- und Nachtdienst
  • bereits in der Ausbildung großer Praxisbezug
  • der Mensch im Mittelpunkt der täglichen Arbeit
  • vielfältge Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Sie verfügen bereits jetzt über ...

  • gute kommunikative Fähigkeiten
  • Interesse an Themen rund um Gesundheit und Medizin
  • Spaß an Teamwork
  • Einfühlungsvermögen in andere Menschen
  • Sinn für Ordnung und Hygiene

Der Ausbildungsinhalt…

Die Ausbildung zum/-r MFA erfolgt dual, d.h. parallel in einem Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule (1-2 Tage/ Woche). So vertiefen sich Theorie und Praxis gegenseitig.

1. Ausbildungsabschnitt

  • Arbeits- und Praxishygiene
  • Schutz vor Infektionskrankheiten
  • Verwaltungsarbeiten
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Untersuchungen und Behandlungsvorbereitungen

Zwischenprüfung

Vor Beginn des zweiten Ausbildungsabschnittes ist eine Zwischenprüfung vorgesehen. In dieser werden Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten, sowie Teile des im Berufsschulunterricht vermittelten Lehrstoffs abgefragt. Die Prüfung wird schriftlich anhand praxisbezogener Aufgaben durchgeführt.

2. Ausbildungsabschnitt

  • Behandlungsassistenz (z.B. Arznei-, Heil- und Hilfsmittel; Patientenbetreuung und-beratung; Laborarbeiten)
  • Betriebsorganisation und -verwaltung (z.B. gesetzliche und vertragliche Bestimmungen der medizinischen Versorgung; Dokumentation; Materialbeschaffung und -verwaltung)
  • Wirtschafts- und Sozialkunde (allgemeine wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge verstehen)

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung  setzt sich aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil zusammen. In ersterem werden in 300 Minuten Prüfungsfragen aus den Bereichen Behandlungsassistenz,
Betriebsorganisation und -verwaltung sowie Wirtschafts- und Sozialkunde bearbeitet. Im Praxisteil werden in ca. 60 Minuten in einem konkreten Fallbeispiel praxisbezogene Arbeitsabläufe simuliert, demonstriert, dokumentiert und präsentiert und anschliessend in einem Fachgespräch analysiert.

Wussten Sie schon…

  • wie vielfältige die möglichen Einsatzorte für MFAs sind…

    • in Arztpraxen aller Fachrichtungen
    • in Medizinischen Versorgungszentren
    • in Krankenhäusern (ambulant & stationär)
    • in Reha-Kliniken
    • bei Krankenkassen
    • bei  öffentlichen Gesundheitsdiensten
    • in betriebsärztlichen Abteilungen
    • bei Institutionen und Organisationen des Gesundheitsdienstes
    • im Handel

 

  • die Ausbildung gegebenenfalls von 3 auf 2 Jahre verkürzt werden kann

 

  • unter bestimmten Voraussetzungen ein (Fach-) Hochschulstudium möglich ist

DAS ERSTE GELD

Als Auszubildender hat man während seiner Ausbildung Anspruch auf eine angemessene Vergütung. Diese bemisst sich nach dem Alter des Auszubildenden und steigt bei fortlaufender Ausbildung mindestens jährlich an. Die Bezahlung ist abhängig vom Tarifbereich des Unternehmens.

730

1. Ausbildungjahr

770

2. Ausbildungsjahr

820

3. Ausbildungsjahr

1725

Einstiegsgehalt (bei 40h/Wo)

Weiterbilden und durchstarten…

junge frau in einem vortrag

Nach bestandener MFA-Abschlussprüfung als Einstieg, gelingt Ihnen durch vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote leicht der Aufstieg!

 

Durch massgeschneiderte Angebote spezialisieren Sie sich innerhalb Ihres Berufs, z.B. im Bereich OP-Assistenz, im Praxismanagement, der Ernährungsmedizin  oder in der ambulanten Versorgung älterer Menschen.

 

Ihr Karriereweg kann aber auch weiter zum „Fachwirt/in für die ambulante medizinische Versorgung“, dem „Geprüften Fachwirt für Gesundheit und Soziales“ oder dem „Betriebswirt im Gesundheitswesen“ führen.

 

Sogar der Allgemeinen oder Fachgebundenen Hochschulzugang/ Fachhochschulzugang (je nach Länderregelung) ist für Sie möglich!

Die Ausbildung als MFA

BEWERBER INFO TAG

Termine für das Ausbildungsjahr 2019 sind der 04.01.2019 und der 18.01.2019.

Informationen ...

Der Praxis und Klinikverbund MedArtes bietet Bewerbern und Bewerberinnen die Möglichkeit,  den Berufsalltag als MFA (m/w) zu erleben.  Jeweils ab 14:00 Uhr stellen wir Ihnen die vielseitige und spannende Ausbildung zum/ zur MFA vor. Sie haben hierbei die Möglichkeit Azubis zu befragen, einen Schnuppertag im Praxisalltag zu erleben, Informationen über den Beruf zu erhalten und MedArtes besser kennenzulernen.

Die Termine für das kommende Ausbildungsjahr im Herbst 2019 sind der 04.01.2019 und 18.01.2019.

Gerne können Sie bereits Ihre Bewerbungsunterlagen mitnehmen. Unsere Ausbildungsleiterin Frau Bäuml wird den Tag für Sie und mit Ihnen gestalten. Wir freuen uns Sie bei MedArtes WILLKOMMEN zu heißen!

Jetzt anmelden ...

Vorname und Nachname (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

INFO - TAG auswählen (Pflichtfeld)
 04.01.2019 18.01.2019

Noch eine Info zum Schluss (Pflichtfeld)
 Interesse ohne Bewerbung Bewerbung online eingereicht Bewerbung per Post versendet Bewerbung per E-Mail versendet Bewerbung beim INFO - TAG einreichen

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung. Eine Kopie Ihrer Nachricht wird an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.